1. Spotlight
  2. Katzenpflege
Jul. 22, 2021

1. Die meisten Katzen trinken nicht genug

Katzen verfügen nicht über den Instinkt, viel zu trinken, da sie in freier Wildbahn die meiste Feuchtigkeit, die sie brauchen, aus dem Verzehr ihrer Beute beziehen. Wohnungskatzen können keine Vögel oder Kleintiere jagen und werden oft nur mit Trockenfutter gefüttert; dies bedeutet, dass sie viel Wasser trinken sollten, um hydriert zu bleiben.

2. Wasser ist lebenswichtig für die Gesundheit deiner Katze

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist der Schlüssel zur Vorbeugung von Nieren- und Harnwegserkrankungen. Wenn Katzen nicht genug trinken, beginnen die Mineralstoffe in ihrem Urin zu kristallisieren und Steine zu bilden, was die Gesundheit deiner Katze ernsthaft gefährden kann. Der Filter in unserem Catit Trinkbrunnen entfernt überschüssiges Kalzium und Magnesium aus dem Wasser, bevor es von deiner Katze aufgenommen werden kann, und trägt so ebenfalls dazu bei, Blasen- und Nierenproblemen vorzubeugen.

Wasser ist lebenswichtig für die Gesundheit deiner Katze

3. Katzen haben Schwierigkeiten, den Wasserstand in einem Napf zu sehen

Die meisten Katzenbesitzer verwenden Edelstahltrinknäpfe für ihre Katzen. Aber hast du schon mal darauf geachtet, wie schwierig es ist, den Wasserstand darin zu erkennen? Auch wenn Katzen ein gutes Sehvermögen haben, besitzen sie einen noch schärferen Hörsinn. Das bedeutet, dass das Geräusch von fließendem Wasser mit Sicherheit die Aufmerksamkeit deiner neugierigen Katze auf sich ziehen wird. Dies ist einer der Gründe, warum Catit Trinkbrunnen mehrere Wasserflusseinstellungen bieten. Selbst die wählerischsten Katzen lieben diese Trinkbrunnen!

4. Katzen betrachten stehendes Wasser als unsicher

In der freien Natur ist stehendes Wasser ein hervorragender Nährboden für gefährliche Bakterien, die eine Katze sehr krank machen können. Fließendes Wasser hingegen ist viel sicherer, und deshalb trinken viele Hauskatzen immer noch lieber aus fließenden Wasserquellen. Alle Catit Trinkbrunnen locken deine Katze nicht nur mit fließendem Wasser, sondern verfügen auch über einen Filter, der Gerüche, Verunreinigungen, Kalzium und Magnesium entfernt. Der Catit PIXI Smart-Trinkbrunnen enthält sogar einen UVC-Sterilisator, der bis zu 99,7 % der Bakterien und Viren im Wasser abtötet. Das Trinkwasser deiner Katze war noch nie so rein!

In der freien Natur ist stehendes Wasser ein hervorragender Nährboden für gefährliche Bakterien, die eine Katze sehr krank machen können. Fließendes Wasser hingegen ist viel sicherer, und deshalb trinken viele Hauskatzen immer noch lieber aus fließenden Wasserquellen. Alle Catit Trinkbrunnen locken deine Katze nicht nur mit fließendem Wasser, sondern verfügen auch über einen Filter, der Gerüche, Verunreinigungen, Kalzium und Magnesium entfernt. Der Catit PIXI Smart-Trinkbrunnen enthält sogar einen UVC-Sterilisator, der bis zu 99,7 % der Bakterien und Viren im Wasser abtötet. Das Trinkwasser deiner Katze war noch nie so rein!

5. Katzen mögen es nicht, wenn etwas ihre Schnurrhaare berührt

Die Schnurrhaare einer Katze sind unglaublich sensibel und versorgen deine Katze mit Informationen über den Raum um sie herum. Manche Katzen leiden unter Schnurrhaarstress; mit anderen Worten, sie hassen es, wenn ihre Schnurrhaare eine Fläche – wie die Seiten eines Wassernapfes – ohne guten Grund berühren. Dank des cleveren Designs unserer Catit Trinkbrunnen berührt für ein komfortables, stressfreies Trinkerlebnis keine Fläche die Schnurrhaare deiner Katze.