1. Spotlight
  2. Katzenpflege

Umwelteinflüsse

99 % aller Probleme mit Trinkbrunnenfiltern werden durch äußere Faktoren verursacht. Diese Filter werden nämlich unter hohen Temperaturen hergestellt, so dass lebende Organismen keine Chance haben zu überleben. Wenn du in einem sehr feuchten Klima lebst, solltest du deinen Filter etwas häufiger wechseln. Das Gleiche gilt, wenn dein Trinkbrunnen von Hunden, mehreren Katzen oder Katzen, die auch durch die freie Natur streifen, genutzt wird.

Einfache Tipps zur Vorbeugung

Damit das Trinkwasser deiner Katze so lange wie möglich frisch bleibt, stell den Trinkbrunnen in einem gut belüfteten Raum auf und an einem Platz, der nicht direkt der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Wenn der Wasserstand zu niedrig ist, solltest du nicht einfach nur Wasser nachfüllen, sondern den Trinkbrunnen ausspülen und mit frischem Wasser befüllen. Und das Wichtigste: Lass den Trinkbrunnen rund um die Uhr laufen. Wenn der Filter eine Zeit lang trocken steht, haben Insekten, Schimmelpilze und Bakterien freie Bahn. Trenn den Trinkbrunnen daher nur zum Reinigen und Wasserauffüllen vom Stromnetz, und nimm den Filter aus dem Trinkbrunnen, wenn der Trinkbrunnen längere Zeit nicht benutzt wird. Wir empfehlen, das Innere des Trinkbrunnens einmal pro Woche kurz abzuwischen und alle Teile mindestens einmal im Monat gründlich mit Spülmittel zu reinigen.   

Verfärbungen am Filter: Was soll ich dagegen machen?

Ein Grapefruitrosa-Farbton

Auch wenn diese Verfärbung faszinierend aussieht, wird sie wahrscheinlich durch Bakterien namens Serratia marcescens verursacht. Diese winzigen Krankheitserreger sind so gut wie überall in unserer Umwelt anzutreffen, gedeihen aber besonders in feuchten Umgebungen. Wenn du eine grapefruitrosafarbene Verfärbung auf deinem Trinkbrunnenfilter bemerkst, nimm den Filter aus dem Trinkbrunnen und entsorg ihn. Reinige den Trinkbrunnen anschließend gründlich mit Wasser und Geschirrspülmittel, damit deine Katze schnell wieder Zugang zu sauberem Wasser hat. Serratia marcescens sollte für gesunde Katzen nicht gesundheitsschädlich sein. Wenn du bei deiner Katze jedoch Krankheitssymptome beobachtest, solltest du unbedingt deinen Tierarzt aufsuchen. Um zu verhindern, dass sich die Bakterien in Zukunft weiterhin in dem Filter deines Trinkbrunnens austoben, solltest du die Pumpe des Trinkbrunnens ununterbrochen laufen lassen (außer natürlich beim Reinigen oder Auffüllen des Wassers). Außerdem solltest du den Filter nicht in deinem Trinkbrunnen lassen, wenn du ihn für eine längere Zeit ausschaltest.

Schwarze Punkte

Hast du schwarze Sedimente auf dem Filter oder im Inneren des Reservoirs entdeckt? Was du hier siehst, sind Kohlenstoffstaubpartikel, die so klein sind, dass sie durch das Filtergewebe gelangen konnten. Aber keine Sorge, solche winzigen Mengen an Kohlenstoff sind für deine Katze nicht schädlich. Spül den Filter einfach gründlich aus, reinige den Trinkbrunnen und füll ihn wieder mit Wasser auf. Bevor du einen neuen Filter einsetzt, solltest du ihn, wie in der Gebrauchsanleitung beschrieben, mehrere Minuten lang unter dem Wasserhahn gründlich ausspülen.

Schwarze Flecken

Wenn auf dem Filter des Trinkbrunnens schwarze Flecken erscheinen, deutet dies leider auf ein Schimmelproblem hin. Entsorge den Filter und reinige den Trinkbrunnen gründlich, bevor du ihn wieder mit Wasser auffüllst. Einige Arten von Schimmel können Katzen krank machen. Wende dich unbedingt an deinen Tierarzt, wenn du bei deiner Katze Anzeichen einer Krankheit beobachtest. Um eine Schimmelbildung in Zukunft zu verhindern, lass deinen Trinkbrunnen ununterbrochen laufen und reinige ihn wöchentlich.

Zappelnde Würmer

Wie bereits erwähnt, ist es keine gute Idee, einen feuchten Filter in einem Trinkbrunnen für Katzen zu lassen. Ohne Wasser, das durch den Trinkbrunnen fließt, könnten Fliegen oder andere Insekten ihren Weg in den Filter finden und winzige Eier ablegen, aus denen später Larven schlüpfen könnten. Glücklicherweise lässt sich dieses Problem leicht verhindern. Stell deinen Trinkbrunnen an einem kühlen Ort auf, erneuere regelmäßig den Filter und das gesamte Wasser, reinige den Trinkbrunnen alle paar Wochen und schalte ihn nur zum Reinigen und Auffüllen des Wassers aus. Wenn du dir Sorgen um die Gesundheit deiner Katze machst, wende dich bitte an deinen Tierarzt. Er wird in der Lage sein, die Larven zu identifizieren und kann dich über das weitere Vorgehen informieren.