1. Spotlight
  2. Katzenpflege
Mai. 20, 2021

Kätzchen & erwachsene Katzen

Katzen, insbesondere erwachsene Katzen, können böse auf andere Katzen reagieren, die in ihrem Territorium auf sie „eindringen“. Stell also sicher, dass du dein Kätzchen nach und nach in die Familie einführst. Beginne damit, Spielzeug oder Decken herumliegen zu lassen, mit denen das Kätzchen gespielt hat, damit die andere(n) Katze(n) seinen Geruch aufnehmen kann/können.

Wenn du dein Kätzchen mit nach Hause bringst, beherberge es zunächst in einem separaten Kätzchenzimmer. Das neue Haus kann für das Kätzchen ziemlich einschüchternd sein, also solltest du es zuerst an das eine Zimmer gewöhnen.

Kätzchen & erwachsene Katzen

Als nächstes füttere sowohl deine ältere Katze als auch dein neues Kätzchen in der Nähe der Tür des Kätzchenzimmers. Dadurch gewöhnst du die Katzen an den Geruch der anderen und bringst ihnen bei, einander mit etwas Positivem zu assoziieren – in diesem Fall mit Futter.

Nun ist es an der Zeit, dass die Katzen einander visuell vorgestellt werden. Du kannst dies tun, indem du sie auf gegenüberliegenden Seiten eines Babytores platzierst. Spiel einfach mit jeder Katze, oder gib ihnen leckere Leckereien, während sie getrennt voneinander auf jeweils einer Seite des Babytors bleiben. Sobald sich deine Katzen an diese Übung gewöhnt haben, kannst du ihnen erlauben, sich ohne Barriere in unmittelbarer Nähe aufzuhalten. Beaufsichtige deine Katzen aber unbedingt, wenn sie sich annähern.

Kätzchen & andere Tiere

Wenn du deine Kätzchen anderen Tieren vorstellen möchtest, kannst du die oben genannten Tipps ebenfalls anwenden. Unterscheide auch zwischen Raub- und Beutetieren: Wenn du Beutetiere wie Kaninchen oder Meerschweinchen hast, die nicht daran gewöhnt sind, Katzen um sich zu haben, könnten sie durch die Anwesenheit einer Katze Angst bekommen, insbesondere wenn das Kätzchen versucht, mit ihnen zu spielen, indem es sich anpirscht und auf sie losspringt, was ein typisches Raubtierverhalten ist. Um dein Kätzchen anderen Tieren, wie Hunden, vorzustellen, folge den gleichen Schritten, wie wenn du es mit Katzen bekannt machst. Denk daran, dass Hunde viel größer als Katzen aber nicht weniger wild sein können und das Kätzchen sich beim Spielen möglicherweise verletzen könnte.

Kätzchen & andere Tiere