Catit Official Brand Site

  1. Spotlight
  2. Lifestyle
Sep. 6, 2022

Warum stinkt Katzenurin so unangenehm?

In der freien Natur ist es durchaus sinnvoll, dass Katzenurin einen sehr starken Geruch hat. Sowohl männliche als auch weibliche Katzen markieren ihr Revier, indem sie ihr Urin an Baumstämme und andere vertikale Flächen sprühen. Je stärker der Geruch also ist und je länger er anhält, desto besser. Im Vergleich zu Hundeurin ist Katzenurin viel konzentrierter und geruchsintensiver. Das liegt daran, dass die Vorfahren deiner geliebten Katze in der Wüste lebten, wo es besser ist, kein Wasser in seinem… nun ja… Abwasser zu verschwenden.

Wie wird man sie los?

Katzenurinflecken und der damit verbundene Geruch sind sehr schwer zu beseitigen. Im Folgenden findest du einige Tipps und Tricks.

Mach dich so schnell wie möglich an die Reinigung

Du hast bestimmt schon bemerkt, dass der Geruch von Katzenurin mit der Zeit schlimmer wird. Das liegt daran, dass der üble Geruch vor allem durch Bakterien verursacht wird, die den Harnstoff abbauen, was einige Zeit in Anspruch nimmt. Außerdem wird der Urin beim Austrocknen konzentrierter, was den Gestank noch verstärkt. Ein weiterer Grund, warum du Katzenurin so schnell wie möglich beseitigen solltest, ist, dass es nach dem Verdunsten des Urins sehr schwierig ist, die Stelle zu finden, die du reinigen musst.

Clean up as quickly as possible

Versuch es mit Essig und Backpulver

Wenn du das Internet bereits nach Reinigungslösungen durchforstet hast, wirst du wahrscheinlich auf eine Kombination aus Essig, Wasser und Backpulver gestoßen sein. Wir haben diese Lösung selbst ausprobiert, und um ehrlich zu sein, ist sie nicht unser Favorit. Wenn du diese Reinigungsmethode in einem kleinen Raum wie einem Schlafzimmer oder deinem Auto anwendest, können wir dir garantieren, dass der Essiggeruch noch wochenlang anhält. Und auch wenn der unangenehme Geruch des Katzenurins dann nachlässt, ist er noch Monate später wahrnehmbar.

Enzymatische Reinigungsmittel

Unserer Meinung nach sind enzymatische Reiniger die beste Lösung. Sie sind zwar nicht 100%ig zuverlässig, aber zumindest riecht nicht der ganze Raum wie ein Glas Essiggurken. Die meisten Enzymreiniger sind in Sprühflaschen erhältlich, aber wenn du sie auf Stoffen verwenden möchtest, solltest du den Urinfleck einweichen und den Enzymreiniger eine Weile einwirken lassen. Teste dies immer zuerst an einer kleinen Stelle, bevor du größere Flächen behandelst. Nach 10 oder 15 Minuten kannst du den Fleck mit einem Tuch oder Papiertuch abtupfen und den Rest an der Luft trocknen lassen. Verwende keinen Föhn, da Hitze den Fleck eintrocknen und damit fixieren kann.

Enzymatic cleaners

Verwende keine Reinigungsmittel auf Ammoniakbasis

Beim Abbau des Harnstoffs im Urin deiner Katze setzen die Bakterien Ammoniak frei. Wenn du also Katzenurin mit einem ammoniakhaltigen Reiniger entfernst, bleibt der Geruch des Katzenurins bestehen, was wiederum deine Katze dazu animiert, wieder an dieselbe Stelle zu urinieren. Denn wenn eine Katze den Geruch von Urin wahrnimmt, denkt sie, dass dies die Stelle ist, an die sie pinkeln soll.