Man sollte nicht nach dem Äußeren gehen

Viele Menschen sind versucht, eine Katze nach ihrem Aussehen auszuwählen. Zu einer Katze gehört jedoch viel mehr als nur ihr Aussehen. Vielmehr ist es sogar unglaublich wichtig, dass die Persönlichkeit der Katze mit deiner kompatibel ist. Schlecht ausgewählte und nicht passende Heimtiere sind genau der Grund, warum jedes Jahr Tausende von Tieren in Tierheimen landen.

Soll ich adoptieren oder kaufen?

Natürlich sind wir für eine Adoption. Unsere Büro-Katze Pixi wurde von einem Tierheim für Katzen gerettet, und jetzt, wo sie ihre Tage mit uns im Büro verbringt, wird sie von uns allen sehr verwöhnt. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, welche Art von Katze in Bezug auf ihre Persönlichkeit zu deinem Lebensstil passt. Bei Katzen aus dem Tierheim ist die Persönlichkeit möglicherweise ungewisser als bei Rassekatzen, und bei Jungtieren weiß man nie, wie sich ihr Charakter entwickeln wird, wenn sie heranwachsen. Aber vergiss nicht, dass mit der richtigen Sozialisierung und vielen Streicheleinheiten so gut wie jede Katze ein großartiges Heimtier sein wird.

Büro-Katze Pixi

Die Unterschiede zwischen den Katzenrassen

Rassekatzen werden in der Regel nach ihrem Aussehen gezüchtet, obwohl diese Konzentration bestimmter Gene oft auch für eine typische Persönlichkeit dieser Katzenrasse ausschlaggebend ist. Nehmen wir zum Beispiel die Perserkatze und die Bengalkatze. Beide Katzenrassen sind großartige Heimtiere, aber es gibt doch große Unterschiede zwischen ihren Wesensarten. Perserkatzen sind sehr gelassen und gutmütig, aber ihr langes, üppiges Fell benötigt viel Pflege. Bengalkatzen hingegen sind unglaublich neugierig und sehr aktiv, während ihr Fell kaum gepflegt werden muss. Bevor du dich also für eine Rasse entscheidest, informiere dich gut! Die Tatsache, dass deine Bengalkatze wie ein Miniaturleopard aussieht, macht es möglicherweise nicht wett, dass sie überall herumspringt und -rennt und dich nachts mit ihrem schrillen Miauen wach hält.

Maine Coon
Maine Coon
Bengal Kitten
Bengal
Britisch shorthair
Britisch Shorthair

Katzen und Kinder

Wenn du kleine Kinder in deinem Haushalt hast, solltest du dies unbedingt berücksichtigen, wenn du dir eine Katze anschaffst. Erwachsene Katzen könnten sich wehren, wenn dein Kind sie zu grob behandelt, während ein Kätzchen von deinem ungestümen Kind schwer verletzt werden könnte. Aus diesem Grund sollten Kinder immer beaufsichtigt werden, wenn sie sich in der Nähe von Heimtieren aufhalten. Außerdem solltest du sicherstellen, dass kein Familienmitglied eine Katzenallergie hat. Wenn du nicht weißt, ob jemand allergisch ist, solltest du mit deiner Familie die zukünftige Katze besuchen, bevor ihr eine Entscheidung trefft.

Katzen und andere Heimtiere

Katzen werden oft als einzelgängerische Tiere beschrieben, aber die meisten von ihnen teilen ihr Zuhause gerne mit anderen Heimtieren – einschließlich Hunden und anderen Katzen. Nichtsdestotrotz sind Katzen territorial und brauchen ihren eigenen Raum. Wenn du mehrere Katzen hast, sorge dafür, dass sie alle ihren eigenen Rückzugsort haben, und wenn du Hunde hast, sorge dafür, dass deine Katze vor ihnen weglaufen kann.

Katzen und andere Heimtiere

Auch Katzen brauchen deine Zeit und deine Aufmerksamkeit

Wie die meisten Heimtiere brauchen auch Katzen deine Zeit. Man muss sie füttern, mit ihnen spielen, ihre Katzentoilette reinigen, sie zum Tierarzt bringen usw. Dazu kommen noch ganz viele Mußestunden! Wenn du dir nicht jeden Tag ein paar Minuten Zeit für sie nehmen willst oder kannst, ist eine Katze – oder auch jedes andere Heimtier – vielleicht nicht die beste Idee für dich. Außerdem können einige Katzen ein unerwünschtes Verhalten an den Tag legen; beispielsweise können sie an Möbeln kratzen, ihr Revier markieren oder kämpfen. Obwohl die meisten dieser Probleme schnell gelöst werden können, musst du doch Zeit und Mühe investieren. Und schließlich kosten alle Heimtiere, auch Katzen, Geld. Du musst deiner Katze geeignetes Futter, Einstreu, Spielzeuge, Betten usw. kaufen. Außerdem musst du sie mindestens einmal im Jahr zu einem Tierarzt bringen – eventuell sogar häufiger, wenn sie krank ist oder sich verletzt hat.

Kurz gesagt: Überlege genau, ob du eine Katze adoptieren oder kaufen willst, und frage dich, ob du einer Katze das geben kannst, was sie braucht. Ist die Liebe, die eine Katze dir geben kann, nicht aber letztendlich diese Mühen wert?